Wie werde ich Tagesmutter oder Tagesvater?

Veröffentlicht am 26.01.2018

Informationsveranstaltung in Rheinmünster am 28.02.2018

Der Spagat zwischen Berufstätigkeit und Kinderbetreuung stellt viele Eltern und alleinerziehende Elternteile vor große Herausforderungen. Neben Krippe, Kindergarten und Schule ist die Kindertagespflege eine wichtige Säule in der Betreuung von Kindern im Alter zwischen 0 und 14 Jahren.

Der Schwerpunkt liegt dabei hauptsächlich auf der Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Gerade in diesem Bereich hat die Kindertagespflege in den letzten Jahren verstärkt an Bedeutung gewonnen. Aber auch für die Betreuung von Kindern vor und nach Kindergarten und Schule, also zu den Randzeiten, werden Tagesmütter und –väter dringend gesucht.

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal überlegt, sich zur Tagesmutter/zum Tagesvater qualifizieren zu lassen? Wenn Sie Freude am Umgang mit Kindern und deren Förderung haben und sich vorstellen können, diese während eines Teils des Tages zu betreuen, dann könnte die Tätigkeit als Tagesmutter bzw. Tagesvater genau das Richtige für Sie sein. Der nächste kostenfreie Qualifizierungskurs, der einmal jährlich in Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Rastatt durchgeführt wird, beginnt Mitte April 2018.

Wie vielseitig das Spektrum der Tagespflege sein kann, welche Voraussetzungen für die Tätigkeit erforderlich sind, wie die Qualifizierung zur Tagespflegeperson abläuft und welche finanziellen Rahmenbedingungen der Kindertagespflege zugrunde liegen, erfahren Sie in einer

Informationsveranstaltung

am Mittwoch, dem 28. Februar 2018 um 18.30 Uhr

im Sitzungssaal des Rathauses Rheinmünster, Ortsteil Schwarzach.
Anmeldung erbeten: Telefon Nummer 0 72 27 / 95 55-21

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Besonderen Sozialen Diensten des Landkreises Rastatt (Telefon Nummer 0 72 22 / 381 22 59).

Gelesen 104 mal