Gutscheinkarte 2018 zum Landesfamilienpass

Veröffentlicht am 22.12.2017

Den Landesfamilienpass erhalten kostenlos:

  • Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kindern
  • Familien mit einem kindergeldberechtigten Schwerbehinderten Kind
  • Alleinerziehende
  • Familien die SGB II bzw. kinderzuschlagsberechtigt sind, die mit ein oder zwei kindergeldberechtigten Kindern in häuslicher Gemeinschaft leben
  • Familien die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten und mit mindestens einem Kind in häuslicher Gemeinschaft leben.

Die Inhaber des Landesfamilienpasses können ab sofort die Gutscheinkarten für 2018 beim Bürgermeisteramt anfordern.

Der vorhandene Landesfamilienpass ist vorzulegen.

Der berechtigte Personenkreis kann mit der Gutscheinkarte 2018 und unter Vorlage des Landesfamilienpasses im Jahr 2018 insgesamt 20-mal die Staatlichen Schlösser und Gärten und die Staatlichen Museen in Baden-Württemberg kostenfrei bzw. zu einem ermäßigten Eintritt besuchen. Bei jedem Besuch ist der entsprechende Gutschein abzugeben.

Die speziell bezeichneten Gutscheine Kunsthalle Baden – Baden, Museum für Naturkunde Karlsruhe, Museum für Naturkunde Stuttgart, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Staatsgalerie Stuttgart, Linden – Museum Stuttgart, Kunsthalle Karlsruhe, Württembergisches Landesmuseum Stuttgart, Archäologisches Landesmuseum Konstanz, Technoseum Mannheim, Schloss Heidelberg; Haus der Geschichte in Stuttgart, Deutschordenmuseum Bad Mergentheim und das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) berechtigen zum einmaligen kostenfreien Eintritt.

Die anderen Schlösser, Gärten und Museen ohne eigenen Gutschein können mit den sechs Gutscheinen „Sonstiges Objekt“ – auch mehrfach im Jahr – kostenfrei besucht werden.

Bei Sonderveranstaltungen in den Landeseinrichtungen kann es möglich sein, dass der Landesfamilienpass nicht anerkannt wird.

Da seit 2010 die Broschüre „Staatliche Schlösser und Gärten“ von der Schlösserverwaltung (SSG) nicht mehr neu aufgelegt wird, empfehlen wir, sich online über die Homepage der SSG (www.schloesser-und-gaerten.de) zu informieren. Dort ist auch eine Liste aller Objekte der SSG eingestellt, in denen der Landesfamilienpass Gültigkeit hat. (http://www.schloesser-und-gaerten.de/index.php?d=1775).

Der Gutschein „Wilhelma“ berechtigt in der Zeit vom 01.03. – 31.10.2018 (Hauptsaison) zum Erwerb einer Familienkarte zum jeweils gültigen Abendtarif anstelle des Normaltarifs. In der Zeit davor und danach gilt der ermäßigte Wintertarif (hier gibt es also keine zusätzliche Ermäßigung mit dem Landesfamilienpass).

Beim Gutschein „Blühendes Barock“ erhalten Passinhaber eine Familien-Eintrittskarte zum Sonderpreis von 17 Euro. Die Saison des Blühenden Barocks beginnt am 16.03.2018 und endet am 04.11.2018.

Mit dem Gutschein „Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn“ kann der Freizeitpark nur einmal an einem der beiden Tagen, am 13.05.2018 oder am 09.09.2018 zu einem ermäßigten Preis besucht werden. Pro Person beträgt die Ermäßigung an diesen Tagen 5 Euro.

Der Gutschein für den „Europapark Rust“, gilt nur am 09.09.2018. An diesem Tag wird pro Person ebenfalls eine Ermäßigung von 5 Euro gewährt.

Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland kann mit dem Gutschein zum Landesfamilienpass am 21.04. oder 22.04.2018 zum Aktionspreis von 25 Euro pro Person besucht werden.

Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart hat die Geltungsdauer für den Gutschein auf das ganze Jahr ausgeweitet. Nun können Passinhaberinnen und Passinhaber einmalig an einem beliebigen Tag im Jahr das Museum kostenfrei besuchen.

Das Porsche-Museum in Stuttgart bietet an einem beliebigen Tag im Januar 2018, oder November 2018 einmalig einen kostenfreien Eintritt an.

Das SENSAPOLIS am Flugfeld in Sindelfingen bietet allen auf dem Landesfamilienpass eingetragenen Personen einen um 5 Euro ermäßigten Eintritt p.P. und Einzelticket. Das Angebot ist nur gültig vom 01. Mai bis 31. Juli 2018.

Die Familienkarte für das Besucherbergwerk Bad Friedrichshall – Kochendorf bekommen Familien mit Landesfamilienpass und Gutscheinkarte um 5 Euro ermäßigt, also für 22 Euro. Für Alleinerziehende ist der Eintritt mit Einzelkarten allerdings günstiger.

Die Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim können Familien mit Landesfamilienpass mit dem ersten Gutschein in der Zeit vom 01.06. – 03.06.2018 kostenfrei und mit dem zweiten Gutschein vom 01.07. – 09.09.2018 für 5 Euro besuchen.

Neu hinzugekommen ist das Schwarzwaldhaus der Sinne in Grafenhausen. Hier kann man den Schwarzwald nicht nur sehen, sondern auch fühlen, riechen und schmecken. So kann man im Mitmachmuseum in die Gefühlswelt von Bienen schlüpfen, auf einem außergewöhnlichen Barfußpfad durch den geheimnisvollen Maskenwald wandern, oder sich nach der Blindtour im Dunkelgang mit Geschmacksirritationen an der Dunkelbar erstaunen lassen. Inhaberinnen und Inhaber des Landesfamilienpasses können das Schwarzwaldhaus der Sinne mit dem entsprechenden Gutschein kostenlos erleben.

Neu ist auch die Kooperation mit dem Technischen Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie. Das Technische Museum ist ein Ort für lebendige Begegnungen mit der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie. Die Historischen Maschinen sind immer noch funktionstüchtig und werden vorgeführt. Hierdurch wird die Vergangenheit lebendig und die Besucher erleben hautnah, wie Metall geschmolzen und bearbeitet wird, wie Schmuckstücke hergestellt werden und wie komplexe Rohwerke, Zifferblätter oder Gehäuse für Uhren gebaut werden. Vom Entwurf bis zur Produktion können alle Arbeitsschritte verfolgt und an Original-Maschinen traditionelle Fertigungstechnik bestaunt werden. Regelmäßig finden Führungen für Kinder statt. Ohne zusätzlichen Gutschein erhalten Inhaberinnen und Inhaber des Landesfamilienpasses hier, wie auch im Schmuckmuseum, freien Eintritt.

Auf der Homepage des Ministeriums für Soziales und Integration (www.sozialministerium-bw.de) sind unter „Soziales“ > „Familien“ > „Leistungen“ >. „Landesfamilienpass“ eine Liste aller Staatlichen Schlösser, Gärten und Museen in Baden-Württemberg sowie eine Liste aller nicht staatlicher Einrichtungen, die einen kostenfreien bzw. ermäßigten Eintritt gewähren, eingestellt.

Gelesen 154 mal