Parken auf öffentlichen Gehwegen ist nicht erlaubt!

Veröffentlicht am 08.12.2017

Leider ist immer wieder zu beobachten, dass Autofahrer ihr Fahrzeug im Innerortsbereich auf öffentlichen Gehwegen abstellen. Solches ordnungswidrige Parkverhalten wurde in den vergangenen Tagen in der Straße Klostergarten im Ortsteil Schwarzach beanstandet.

Oftmals bleibt für Fußgänger kaum noch Platz, den Gehweg zu benutzen, so dass diese auf die Straße ausweichen müssen. Besonders Kinder auf dem Weg in den Kindergarten oder zur Schule sowie Mütter mit ihrem Kinderwagen und in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkte Menschen werden durch verkehrsbehindernd abgestellte Fahrzeuge in Bedrängnis gebracht.

Autofahrer die ihr Fahrzeug auf dem Gehweg abstellen verstoßen gegen die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung (StVO). Verstöße werden durch den gemeindlichen Vollzugsdienst mit einem Bußgeld geahndet werden. Nach § 12 StVO ist das Parken auf öffentlichen Gehwegen grundsätzlich verboten, es sei denn, dass durch entsprechende Markierungen auf dem Gehweg oder Beschilderung das Parken dort ausdrücklich erlaubt wird.

Autofahrer sind daher aufgefordert, ihr Fahrzeug so zu parken, dass alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, ob groß oder klein, die Gehwege ohne Einschränkung benutzen und ungefährdet in den Kindergarten, zur Schule und zum Einkaufen gelangen oder mit dem Kinderwagen spazieren gehen können.

Anstatt auf Gehwegen zu parken, können Fahrzeuge unmittelbar neben dem Gehweg am Rande der Straße abgestellt werden. Diese Art zu Parken ist im Grunde genommen überall erlaubt, sofern die Fahrbahn dadurch nicht so sehr eingeengt wird, dass beispielsweise Rettungsfahrzeuge an der Durchfahrt gehindert werden.

Das gemeindliche Ordnungsamt bittet die Verkehrsteilnehmer ihr Parkverhalten den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung anzupassen.

Gelesen 157 mal