Senioren aus Rheinmünster...

Veröffentlicht am 06.10.2017

...unterwegs in Staufen

Rund zweihundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten auch in diesem Jahr der Einladung von Bürgermeister Helmut Pautler zum Seniorenausflug der Gemeinde Rheinmünster.

Der Ausflug führte die Senioren Richtung Südbaden. Das Ziel war der Eingang zum Münstertal nach Staufen im Breisgau. Das gemeindliche Ausflugsangebot, welches an zwei Terminen stattfindet, erfreute sich bereits in der Vergangenheit stets großer Beliebtheit.

Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017
Seniorenausflug Rheinmünster 2017Impressionen
01/14 
start stop bwd fwd

Nachdem alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den einzelnen Ortsteilen abgeholt wurden, konnte die Fahrt bei herbstlich schönen Wetter ins rund einhundertachtzig Kilometer entfernte Staufen beginnen.

Am Ziel angekommen, erwartete die Gruppe am Rathaus am Markplatz eine Stadtführerin und drei Stadtführer. Die verwinkelten Gassen gaben immer wieder Blicke auf die Burgruine frei.

Die kundigen Stadtführer erläuterten die Geschichte der früheren Ansiedlung, gegründet unter der Burg, über die Verleihung des Marktrechtes bis hin zur Neuzeit. Erstaunt waren die Mittelbadener über die Zugehörigkeit von Staufen zum Vorderösterreich der Habsburger und zum Großherzogtum Baden. Einen breiten Raum nahmen die Schilderungen, Fragen und Antworten zu den „Gebäudehebungen“ im Stadtkern ein. Vor zehn Jahren wurden diese durch Bohrungen in der Nähe des historischen, mittelalterlichen Rathauses ausgelöst. Was ursprünglich gut gemeint war, hat ein gemeindliches „Katastrophenszenario“ ausgelöst. Mit den Bohrungen sollte das historische Rathaus mit „Geothermie“ beheizt werden. Das misslang jedoch; seitdem hebt sich der Boden im Bereich der Innenstadt. Um den Marktplatz herum wird die historische Bausubstanz teilweise erheblich geschädigt. Nicht zu kurz kam bei der Stadtführung auch die Sage um den Alchemisten „Faust“, dem wohl bekanntesten Einwohner von Staufen.

Nach der Besichtigung ging es zu Fuß zum Mittagessen in die „Fauststube“ im Hotel Löwen. Das Gebäude liegt in der Fußgängerzone, unmittelbar am Stadtplatz neben dem historischen Rathaus. Für das leibliche Wohl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sorgte das Team des Fauststube Löwen.

Im Anschluss an die Mittagspause ging es dann weiter in das rund hundert Kilometer entfernte Seelbach, wo die Reisegruppe im Ferienparadies Schwarzwälder Hof in herrlich rustikalem Ambiente zu Kaffee und Kuchen erwartet wurde.

Gegen 19.00 Uhr, rechtzeitig zum Abendessen, erreichten dann die Busse mit den Rheinmünsteranern wieder sicher die mittelbadische Heimat. Es waren zwei schöne Ausflugstage, die viele interessante Informationen und Unterhaltung lieferten.

Gelesen 75 mal