Inanspruchnahme von Sonderechten durch die Feuerwehr

Veröffentlicht am 16.06.2017

Einsatzfahrten mit Blaulicht und Signalhorn

Die Feuerwehr erfüllt nach dem Feuerwehrgesetz wichtige Aufgaben, insbesondere durch aktive Hilfeleistungen bei Bränden und öffentlichen Notständen sowie bei der Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen.

Im Rahmen der Erfüllung dieser Aufgaben kann die Feuerwehr Sonder- und Wegerechte in Anspruch nehmen und zwar sowohl beim Einsatz- als auch beim Übungsdienst. Bei Einsatz von Blaulicht und Martinshorn ist die Feuerwehr von den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung befreit, während alle übrigen Verkehrsteilnehmer verpflichtet sind, den Rettungsfahrzeugen unverzüglich freie Fahrt zu gewähren.

Bei der Alarmierung der Feuerwehr durch die Leitstelle Mittelbaden ist zunächst noch nicht genau bekannt, welche konkrete Schadenslage vorliegt.

Die Alarmierung erfolgt, um bei einer Notlage schnellstmöglich kompetente Hilfe zu leisten. Die Rettung von Personen, die Abwehr von Gefahren und die Minimierung von Personen-, Umwelt- und Sachschäden erfordert das Eintreffen der Einsatzkräfte in möglichst kurzer Zeit. Deshalb setzt die Feuerwehr in diesen Fällen mit eingeschaltetem Blaulicht und Signalhorn die anderen Verkehrsteilnehmer darüber in Kenntnis, dass sie sich im Einsatz befindet und somit höchste Eile bzw. dringende Hilfe geboten ist.

Das durch den Notruf entstandene Meldebild wird in der Leitstelle Mittelbaden in die Alarmierung umgesetzt. Die Feuerwehrangehörigen werden über ihre digitalen Meldeempfänger zum Einsatz gerufen und begeben sie sich unverzüglich zum Haus der Feuerwehr. Nach dem Anlegen der persönlichen Schutzausrüstung, dem Besetzen der Fahrzeuge erfolgt die Ausfahrt in Richtung Einsatzstelle. Am Beispiel eines Brandeinsatzes mit einer vermissten Person muss die Feuerwehr nach Eingang des Notrufes, der Alarmierung, des Ausrüstens, der Anfahrt zur Einsatzstelle und dem Auffinden der vermissten Person innerhalb von 17 Minuten erfolgreich sein, um die vermisste Person noch lebend zu retten. Um diese geringe Zeitspanne erfolgreich zu nutzen, fahren die Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatzfall mit Blaulicht und Signalhorn.

Der beschriebene Brandeinsatzes ist nur ein Beispiel stellvertretend für viele, viele andere Feuerwehreinsätze. Deshalb wird die Bevölkerung um Verständnis und Akzeptanz gebeten, wenn die Feuerwehr im Einsatzfall Sonderrechte in Anspruch nimmt.

Gelesen 155 mal